Gerätepflege

Rasenmäher, Fräsen und andere 4-Takt-Geräte Winterfest machen

Wie geht's Ihrem Rasenmäher eigentlich im Winter? Für die Aufbewahrung während der kalten Jahreszeit gibt es einiges zu beachten, damit das Gerät im nächsten Frühling wieder zu Höchstformen aufläuft.

 

Kein Restkraftstoff im Tank

Der Tank sollte über die Winterpause leer sein. Der Grund: Der Kraftstoff altert mit der Zeit und verliert damit seine Zündfähigkeit. Lässt man ihn im Tank kann es zu Startproblemen im Frühling kommen. Darum empfiehlt es sich den Tank beim letzen Mähen komplett zu leeren. Am Besten den Rasenmäher im Leerlauf so lange laufen lassen, bis der Motor von alleine aus geht.

 

Ölstand kontrollieren

Der Ölstand muss auch vor der Winterpause stimmen. Denn: Das Gerät sollte sich immer in einem ordentlichen Betriebszustand befinden. Gegebenenfalls ist es notwendig, einen Ölwechsel durchzuführen oder sich dabei vom VIKING Fachhändler unterstützen zu lassen. Ansonsten ist es wichtig, sich an die Gebrauchsanleitung zu halten.

 

Ordentlich Säubern

Motorsägen, Freischneider und andere 2-Takt-Geräte

Sollten Sie ihr Gerät länger wie 2 Montate nicht benutzen wollen, sollten Sie einige Tipps beachten:


Den Tank leeren

Reinigen Sie das Gerät vor der Einlagerung sorgfältig und entleeren Sie danach den Tank vollständig (Um den Vergaser leer zu fahren: Gerät im Leerlauf betreiben, bis der Motor stehen bleibt). Überprüfen Sie das Gerät auf Verschmutzungen und lassen Sie es gegebenenfalls austrocknen.


Zündkerze kontrollieren

Bauen Sie die Zündkerze aus und werfen Sie einen Blick darauf. Hat die Zündkerze rehbraune Elektroden, ist sie in Ordnung. Sollte die Zündkerze anders aussehen, muss sie gereinigt oder ausgetauscht werden.


Schneidganitur überprüfen

Nehmen Sie die Schneidgarnitur ab und reinigen Sie sie. Überprüfen Sie sie auch auf Beschädigungen und tragen Sie Korrosionsschutz auf. Falls nötig können Sie Ihre Metallwerkzeuge gerne beim Fachhändler nachschärfen lassen. Um einen Mähfaden elastisch zu halten, nehmen Sie die Fadenspule aus dem Mähkopf und lagern Sie diesen feucht. Zwei, drei Tage vor der neuen Saison können Sie den Faden ins Wasser legen - das hält ihn flexibel und geschmeidig (gilt auch für die Messer des PolyCut).